Vorbericht: 26. Runde: SV Schwechat

So gut Schwechat vor einem Jahr war, so wenig geht heuer. Seit Güclü weg ist, rennt dort nicht mehr viel zusammen. Die 0:3 Heimpleite gegen Oberwart war ein weiterer Tiefschlag. Schlimmer kann es fast nicht werden. Dabei ist die Mannschaft zumindest am Papier nicht viel schwächer geworden. Wie auch immer, gegen die Vienna sind sie klarer Außenseiter, jede Statistik spricht gnadenlos gegen Schwechat. In etwa halb so viele Tore wie die Vienna erzielt, dafür ca. dreimal so viele erhalten. Platz 14 der Auswärtstabelle gegen die zuhause mächtige Vienna, schaut alles sehr eindeutig aus. Genau da liegt ein wenig die Gefahr, Überheblichkeit kann ein fataler Fehler sein. Letztes Frühjahr gehörten die zu den Topteams, ganz das Kicken können die ja nicht verlernt haben. Der Kader hat genug Wettkampfroutine, Spieler wie Palalic, Sallam, Gangl, Salliji, Kracher etc. sind keine Unbekannten. Mit dem Rücken zur Wand haben die jetzt auch nichts zu verlieren. So die Tordifferenz aufgebessert werden soll, braucht es schon ein wenig mehr Nachdruck als am Sonntag in Ober-Grafendorf. Ansonsten könnten wir auch durchaus unangenehm überrascht werden.

Originaleintrag im Viennaforum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.