Vorbericht: 24. Runde: Parndorf

5 Siege in Serie, dabei 20 Treffer erzielt, bestes Frühjahrsteam, bestes Auswärtsteam, die meisten Treffer (50) erzielt. Seit Norbert Schweitzer im Winter den Trainerposten inne hat, ist Parndorf eine Macht. Geholfen hat dabei wohl auch, dass einige zu Saisonbeginn zu den Amateuren versetzte Routiniers im Winter wieder hochgezogen worden sind. Mit Kummerer, Marosi und Horvath rennt es gleich viel besser. Parndorf mit einigen beeindruckenden Resultaten wie 3:0 gegen Ebreichsdorf, 4:0 gegen Schwechat oder gleich 8:3 gegen die Rapid Amas. Zuletzt ein 3:2 gegen Oberwart.

Im Tor steht mit Stefan Krell ein bewährter und guter Ostligatormann. Davor Roman Kummerer und Felix Wendelin in der Innenverteidigung, der junge Patrick Wolf und Dornhackl an den Außenpositionen. Das ausgesprochen spielintelligente Tandem Babic und Jusits sichert davor im defensiven Mittelfeld ab und hat Qualität bezüglich Spieleröffnung. Bollwerk ist Parndorf aber keines, von den Topteams bekommen sie die meisten Tore .

Ausgesprochen agil und spielfreudig die Dreierkette davor mit den Kandidaten Steinacher, Marosi, Karner und Silberbauer. Die sind viel unterwegs, haben im Moment richtig Spaß am Spiel und scoren wie am Fließband. Vor allem Silberbauer ist in beeindruckender Form, trifft mit links wie mit rechts, Galavorstellung gegen die Rapid-Amas.
Im Angriff steht mit Horvath ein Stoßstürmer zur Verfügung, der seinen Job versteht.

Mit Spielern wie Umprecht, Rasic, Kostrna, Divljak, Leszkovich oder Petritsch jede Menge gute Qualität auf der Bank.

Hätten die gleich so agiert, wären sie mit im Titelrennen. Ausgesprochen interessante Ausgangslage, könnte ein rasantes Spektakel werden.

Originaleintrag im Viennaforum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.