Vorbericht: 1.Runde: Neusiedl away

Viele von euch werden die Spielvorschau von Mix, die er im Viennaforum zum Besten gibt, bereits kennen. Mit seinem Einverständnis haben diese nun auch einen Platz auf unserer Homepage.

Es geht los. Die Vienna, 4. der letzten Saison, gegen den 5., SC Neusiedl am See 1919. Aufgrund der vielen Investitionen der Vienna ist die Ausgangslage scheinbar viel klarer als in der Tabelle von 14/15. Ich hoffe, wir machen da die Rechnung nicht ohne Neusiedl. Die haben am Transfermarkt Abgänge wie Dombi, Bartholomay, Plattensteiner etc. kompensiert und eine Regionalliga – Mannschaft mit viel Erfahrung und Kampfkraft zusammengestellt. Manfred Wachter, von 1994 – 1998 Spieler auf der Hohen Warte, trainiert die Burgenländer neuerdings. 2 Bewerbsspiele im BFV – Cup hat er bereits gewonnen. Er kann sich auf eine Mannschaft stützen, die vor allem im Zentrum nicht so leicht zu knacken sein dürfte.

Vor Tormann Kaiser, der zuletzt 2 Elfer im Cup gegen Wimpassing parierte, bilden 2m Neuzugang Peter Pöllhuber (u.a. Ex-Austria Lustenau), Kapitän Johannes Seywerth, Roman Christ und Raphael Ebner eine Viererkette, die sicher keine Angst vor großen Namen hat. Vor allem weil sie durch das defensive Mittelfeld mit dem großen Kämpferherz Stefan Helm (Sollenau) und dem ebenfalls sehr erfahrenen Christoph Kienzl abgesichert sein sollte. An den Flanken sind mit Franz Weber und Patrick Kienzl ebenfalls bewährte und offensivstarke Kräfte im Einsatz. Francis Enguelle könnte der Mann hinter der Spitze sein. Für diese kommen wohl die beiden slowakischen Legionäre Tomcik und Vajdik in Frage. Letzterer sollte aufgrund seines spektakulären Treffers zum 2:3 auf der Warte noch gut in Erinnerung sein. Strapajevic ist auch noch im Kader, war im Cup aber nicht im Einsatz (verletzt?), auf der Bank in erster Linie junge Spieler aus der Region.

Fazit: Neusiedl hat die Spielertypen, um eine kompakte Kämpfertruppe zu bilden, die uns durchaus zusetzen kann. Der Kader in Summe ist nicht annähernd so dicht besetzt wie bei der Vienna, was sich im Lauf der Saison negativ auswirken könnte. So lange der 1.Anzug sitzt, wird es für die Gegner von Neusiedl nicht leicht werden. Vienna wird professionell und gut sein müssen. So wie 2005/06, siehe unten.

Unpackbar aufregend das Ganze, also sofort anmelden, falls noch nicht eh schon voll – Neusiedl war noch immer unter den Topauswärtsfahrten.

Neusiedl – Vienna vor 10 Jahren: So lange ist es schon her, als Marcus Pürk ein Bombenvolleytor erzielte und die Vienna ein spektakuläres Match gegen angriffslustige Gastgeber 3:1 gewann. 1000 Zahlende, der Fav.AC Rene hat die Tombola gewonnen, großes Kino von Anfang bis Ende.

Vienna mit: Fuka – Sulzer, Banovits, Dietrich, Bjelovuk – Pusic, Zechner (Moder), Leitner, Pürk, Engleder (Mogyoro) – Koller (Marinkovic). Bei Neusiedl waren u.a. die Gabriel – Brüder und Daniel Toth dabei.

Originaleintrag von Mix im Viennaforum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.