Kurzbericht zur 119. Generalversammlung des First Vienna Football Club 1894

Gestern fand im Festsaal der Bezirksvorstehung Döbling die 119. Generalversammlung des First Vienna Football Club 1894 statt. Wir wollen an dieser Stelle die Ereignisse kurz aus unserer Sicht darlegen. Von 669 Vienna-Mitgliedern waren 110 anwesend, die insgesamt 342 Stimmen vertraten.

Zusätzlich zu den anwesenden Mitgliedern des Dachverbands haben wir das Stimmrecht für 26 Vereinsmitglieder mittels Vollmachten wahrgenommen. Aufgrund der Stimmenverteilung – eine Person hatte Vollmachten für 97 Mitglieder – war die Statutenänderung für Antrag 2 (Installierung eines Fanbeirats) welche eine 2/3-Mehrheit erfordert, de facto nicht möglich.

Zu Beginn der Generalversammlung wurde unser Antrag zur Umkehrung der Tagesordnungspunkte 6 (Entlastung der Vereinsleitung) und Tagesordnungspunkt 7 (Beschlussfassung über etwaige Anträge) angenommen. Somit wurden zuerst die Anträge behandelt und danach die Entlastung vorgenommen.

Nach der Bekanntgabe des Rücktritts von Vizepräsidenten Bodizs wurden diverse Kooptierungen in das Präsidium – Kristek, Poppe (den Mitgliedern nicht bekannt und auch nicht anwesend, daher auch Stimmenthaltung unsererseits) Mattner und Mader – vorgenommen.

Danach folgte der Rechenschaftsbericht der verschiedenen Sektionen und der Rechnungsabschluss, welcher in bekannt bewährter Vienna-Tradition mündlich in knappster Form dargelegt wurde. Der Aufforderung an das Präsidium (im Sinne der Transparenz) den Rechnungsabschluss, ergänzt um eine aussagekräftige gegliederte Erfolgsrechnung für alle Mitglieder wenigstens 6 Tage vor der Generalversammlung in der Geschäftsstelle bzw. in ausreichender Stückzahl mindestens eine Stunde vor Beginn der Generalversammlung zur Einsichtnahme aufzulegen, wurde leider nicht nachgegangen. Im Bericht der Rechnungsprüfer für die Saison 2012/13 wurde ein Kassaüberschuss von 14,47 ausgewiesen.

Die von uns eingebrachten Anträge wurden wie folgend abgestimmt:

Antrag 1: Der Antrag auf die Erstellung eines umfassenden und detaillierten Protokolls der Generalversammlung – wurde angenommen. Dieses hat dem Antrag entsprechend, spätestens 14 Tage nach der Generalversammlung zur Einsichtnahme für die Mitglieder auf der Geschäftsstelle aufzuliegen.

Antrag 2: Der Antrag auf eine verpflichtende Installierung eines Fanbeirates wurde abgelehnt. Die für den Antrag notwendige Statutenänderung erfuhr nicht die notwendige 2/3-Mehrheit. Von Seiten des Präsidiums wurde die zukünftige Installierung eines Fanbeirats zugesagt. Details (zeitlicher Rahmen, Wahl der Mitglieder) dazu wurden nicht verlautbart.

Antrag 3-5: Der Antrag betreffend der Möglichkeit der Einsichtnahme folgender Verträge (IG-Vertrag/ Gastro-Vertrag aktuell und zukünftig) auf der Geschäftsstelle innerhalb der Öffnungszeiten wurden angenommen.

Antrag 6: Der Antrag auf nachhaltige Sicherung sowie fachliche Aufarbeitung des umfassenden Archivmaterials der Vienna wurde angenommen.

Antrag 7: Der Antrag über die Einsichtnahme in den Rechnungsabschluss für das Vereinsjahr 2012/13 wurde angenommen.

Der außerordentliche Antrag betreffend der Aufnahme eines Mitglieds des Fandachverbands in den Aufsichtsrat der Vienna wurde vom Präsidium abgelehnt. Von Seiten des Aufsichtsratvorsitzenden BV Adolf Tiller wurde eine Einladung an das vorgesehene Mitglied der Vienna Supporters für das nächste Aufsichtsrattreffen ausgesprochen.

Unser Fazit:
Nach den Ereignissen der letzten Generalversammlung hat sich die Vereinsleitung einer gewissen Stimmenhoheit versichert, um unliebsame Anträge abzuschmettern. Wir finden es schade, dass der von uns geforderte Fanbeirat mit Beteiligung der Vienna Supporters nicht verpflichtend installiert wurde und sind gespannt wie sich die zukünftige Zusammenarbeit zwischen Fans und Präsidium gestalten wird.

Wir bedanken uns bei allen unseren Mitgliedern die bei der Generalversammlung anwesend waren, bzw. uns bevollmächtigt haben ihr Stimmrecht wahrzunehmen. Recht herzlich bedanken wir uns auch bei den Vertretern der Tennissektion, die alle unsere Anträge mit ihren Stimmen unterstützt haben und hoffen auf eine weitere gute Zusammenarbeit im Sinne des First Vienna Football Club 1894.
In den kommenden Wochen wird es wieder ein weiteres Vernetzungstreffen des Dachverbands geben, um aktuelle Projekte und das weitere Vorgehen, auch in Hinblick auf eine etwaige außerordentliche Generalversammlung im Sommer zu besprechen. Details dazu folgen auf unserer Homepage in den kommenden Wochen.

Alle Viennafans sind aufgerufen, sich mit Vorschlägen an uns zu wenden um gemeinsam Ideen und Projekte auszuarbeiten und umzusetzen.

COME ON VIENNA SUPPORTERS!!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.