Vorbericht: 27. Runde: Rapid Amateure am Elektra-Platz

Rapid II hat ca. 35 Spieler eingesetzt, vielleicht auch mehr. Aufzählung, mögliche Varianten etc. sind hinfällig. Fakt ist, dass sie Punkte brauchen. Als schlechtest klassiertes Amateur – Team könnten sie auch auf einem Nichtabstiegsplatz Probleme bekommen, falls die Mattersburg Amateure die Burgenlandliga gewinnen. Dann gäbe es eine Relegation, da die Zahl der Amateur-Teams begrenzt ist. Umso wichtiger wäre es, Punkte zu holen.

Gegen Oberwart war es zuletzt einer. Im Tor stand Jan Novota, der sicher einen hervorragenden Rlo – Goalie abgibt. Auch ohne ihn waren die Jungrapidler gut genug, uns im Herbst ein 1:1 abzutrotzen. Keles brachte die Vienna in Führung, Szanto konnte knapp vor Schluss ausgleichen.

Dieses Ergebnis war sicher mindestens genau so vermeidbar wie der Punkteverlust gegen Schwechat, nur war die Stimmung nachher nicht annähernd so gereizt wie jetzt. Die Vienna war nicht gut, aber das hat auch mit der Leistung Schwechats zu tun. Die waren vlt. auch wegen der Döblinger Tordifferenzphantasien extrem fleißig gegen uns. Die kämpften und rannten um ihr Leben und waren ziemlich effizient. Das sollte die Vienna die letzten 4 Runden auch sein, dann ist noch immer alles möglich. Den ganzen Unmut können wir uns für später aufheben.

Rapid Amateure insgesamt ziemlich launisch, aber sehr unterhaltsam. 4:2 gegen Stadlau, 3:8 gegen Parndorf, 5:3 gegen Ebreichsdorf.. Das könnte sehr kurzweilig werden am Elektra-Platz. Spiel ist übrigens am ungewohnten Samstag – Abend Termin um 18:00.

Originaleintrag im Viennaforum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.