Vorbericht: 2.Runde: Admira Juniors

Viele von euch werden die Spielvorschau von Mix, die er im Viennaforum zum Besten gibt, bereits kennen. Mit seinem Einverständnis haben diese nun auch einen Platz auf unserer Homepage.

Mit Rolf Landerl, Michael Horvath und Dominik Voglsinger haben die jungen Südstädter ein junges wie ambitioniertes Trainerteam. Der Erfolg spricht für ihre Qualitäten. Admira II war das zweitstärkste Frühjahrsteam, hat sich konstant positiv entwickelt. Der Start in die neue Saison war auch optimal, 4:1 gegen Oberwart. Der Kader ist stark und mit einigen sehr interessanten hochgradigen Talenten gespickt. Mit Malicsek und Wostry haben zuletzt zwei in der Ersten gespielt, Löffler, Gösweiner, Yilmaz oder Pranjic sowie einer der vielen Nachwuchsteamspieler könnten bald folgen.

Tor: Im Tor stehen mehrere Kandidaten zur Verfügung, im ersten Spiel durfte der 17-jährige Jakob Meierhofer ran. Mit ihm matchen sich die gleichalten Dennis Verwüster und Luca Pahr, sowie Routinier Simon Manzoni.

Abwehr: Philipp Posch kam von Hartberg zurück, bildet die IV mit dem 18-jährigen Manuel Maranda. Beide mehrfache Jugend -u.Juniorenteamspieler. An den Außenpositionen zuletzt Markus Pavic und Daniel Maurer, der zuletzt beim FAC gespielt hat (Leihe). Letzterer mit Offensivdrang. Mit dem Kärntner Rumbold und Philipp Sulzbacher sowie dem einen oder anderen Spieler aus dem Profikader genug Dichte und Qualität.

Mittelfeld: Eine Formation, die Scouts interessieren wird, hier tummelten sich im Auftaktspiel ausschließlich vielfach ausgewählte und erfolgreiche NW-Teamspieler. Vorsager defensiv, Löffler und Yilmaz an den Flügeln, dazu der blutjunge Fischerauer (16) und Hautzinger. Letzterer sorgte mit einem Transfer zu Udine für Furore. Er fiel sofort auf, wurde als 17-jähriger gleich in den Profikader hochgezogen, um dann über Nacht ins Burgenland heimzukehren. Seitdem streitet Udine vor einem Fifa-Schiedsgericht, Hautzinger durfte ein halbes Jahr nicht spielen, mal schauen wie er drauf ist. Hatte unter Gleichaltrigen den Ruf, der zweikampfstärkste Spieler Österreichs seines Jahrgangs zu sein. Dazu kommen noch Spieler wie Dlopst oder der letztjährige Kapitän Mair, die zum Kader der Ersten gehören. Interessant ist auch Thomaz Klingl, ein Austro-Brasilianer, der von Cruzeiro Belo Horizonte geholt wurde.

Angriff: Goalgetter Gösweiner war zuletzt nicht dabei, mit den Heimkehrern Flavio und Pranjic, der zuletzt mit Posch und Sencar in Hartberg war, sowie dem gelernten Stürmer Yilmaz genug Alternativen.

Dieses Team strotzt vor Talent und Ambition, hat zudem überhaupt nichts zu verlieren und wird darauf brennen, sich mit einem Topteam wie dem unseren zu messen. Wird der nächste harte Prüfstein und verdient sich jeden zahlenden Fan. Wer da daheim bleibt, ist selber schuld, das könnte ein Spektakel werden.

Originaleintrag im Viennaforum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.